Neuigkeiten – gut zu wissen.

In der Welt der modernen Hausgeräte gibt es ständig Verbesserungen und sehr interessante Neuigkeiten: Geschirrspüler, die mit noch weniger Wasser auskommen, Kühlschränke mit verschiedenen Klimazonen, Herde mit automatischer Topferkennung und, und, und.An dieser Stelle halten wir Sie auf dem Laufenden und machen vielleicht auch Lust auf Neues?

Teil 1 unserer Serie: Küchen, kleiner als 10 Quadratmeter

Mit den richtigen Farben sehen auch kleine Küchen im Handumdrehen geräumiger aus. Gerade helle Farben wirken vergrößernd: Weiß, aber auch Pastelltöne dehnen den Raum optisch aus. Am besten ist es, auch die Zimmerdecke, Tür- und Fensterlaibungen hell zu streichen. In unserem Beispiel schaffen Nuancen zwischen Himmelblau, Grau und Weiß frische Geräumigkeit.

Das helle Fenster gibt dem Raum zusätzlich Luft. Absichtlich reichen die Hochschränke auf der rechten Seite nicht bis ganz zur Ecke, sondern lassen noch ausreichend Platz zum Fenster. Beim Anfertigen der Arbeitsplatte wurde aber der ganze Platz ausgenutzt: Sie ragt bis in die Fensternische und erlaubt dadurch Arbeiten mit Tageslicht.

Links sorgt der reinweiße in die Nische integrierte Aufsatzschrank für eine zusätzliche Lichtinsel und Extraraum. Die indirekte Beleuchtung – im Bild von der dezenten Jalousie verborgen – lässt dank der hier verstauten Gläsern und Glasböden sanfte Schatten entstehen, die dem Ganzen noch mehr Tiefe verleihen. Praktisch sind die integrierten Steckdosen für Küchengeräte.

Die homogene Gestaltung im Stil einer Landhausküche tut ihr Übriges, dem Auge mit klaren Linien den Eindruck von geräumiger Strukturiertheit zu vermitteln. Verschiedenartige Dekorationen, große Tapeten- oder Gardinenmuster würden visuell überfrachten. Was nicht heißt, dass kleine Küchen umso größer wirken, desto weniger Küchenmöbel darin stehen. Im Gegenteil: Geschickte Möblierung, die dem Raum eine klare Struktur verleiht, lässt ihn Platz-bietend erscheinen. Bei diesem Küchen-Beispiel erzeugt der von Haus aus voluminös wirkende Landhausstil erst recht ein großzügiges Raumgefühl.

Tatsächlich stecken hinter den glatten pflegeleichten Oberflächen Auszüge mit sehr viel Stauraum, unter der Spüle ein praktischer Müllauszug, daneben ein vollintegrierter Geschirrspüler. Die Relingstange über dem Spülenbereich ist auch in einer modernen Landhausküche nicht wegzudenken. Neueste Technik ist das autarke Induktionskochfeld und der separate, hoch eingebaute Backofen.

Fortsetzung folgt: Auch in der nächsten Woche zeigen wir Ihnen hier weitere Beispiele, die zeigen, was selbst in ganz kleine Küchen alles reinpasst, und wie großräumig diese trotzdem wirken können.

 

SCHLIESSEN

Der Küchenhersteller aus dem Ostalbkreis schafft Purismus in Perfektion mit außergewöhnlichen Materialeigenschaften

Gerade auf einer dunklen Küchenfront hinterlassen Fingerabdrücke oft unästhetische Spuren. Nicht bei diesen repräsentativen Küchen von LEICHT: Auch nach intensiver Nutzung schimmert ihre Oberfläche so ästhetisch schön wie am allerersten Tag. Erst recht bei besonders stark beanspruchten Küchenzonen wie Kochfläche, Spüle und Auszügen für den Abfall zeigt sich der enorme Vorteil dieser Anti-Fingerprint-Oberfläche. Kaum verwunderlich, dass diese Eigenschaft der Bondi-Küche von LEICHT für so manche Kaufentscheidung ausschlaggebend ist. Den hochwertigen, pflegeleichten Mattlack bietet LEICHT inzwischen auch für schneeweiße Küchen an.

Carbongraumohair, firn, merino und arktis sind in der gehobenen Inneneinrichtung Synonyme für Zeitlosigkeit und klassische Eleganz. Küchenhersteller LEICHT bietet sein erfolgreiches Küchenmodell Bondi daher in Carbongrau, Dunkelgrau und Weiß, aber auch kombiniert in kontrastreichem Carbongrau-Weiß an. Gerade in Küchen strahlt diese Komposition Klarheit und Frische aus. Das Programm EVO hat noch weitere Besonderheiten: Die annähernd unsichtbare Arbeitsplatte mit ihrer umlaufenden Metallkante schließt bündig mit den Fronten ab und verleiht der Küche eine ausgesprochen puristische Optik. Auf den samtigen Mattlack treffen Nischen-, Schrank- und Regal-Elemente aus strukturiertem Echtholz; die warme Tonalität des Holzes begegnet der kühleren Note Carbongrau – ebenfalls ein gekonntes Spiel der Kontraste.

Sie wollen mehr erfahren? Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns oder kommen gleich vorbei. Oben rechts unter "Kontakt" finden Sie alle unsere Daten.

SCHLIESSEN

Kitchen Hack

So spart man Zeit und Abspülen – mit einem Spiegelei ganz ohne Pfanne: Einfach einen (Keramik- oder Glas-) Teller in die Mikrowelle stellen und diesen in zwei Minuten auf höchster Stufe vorheizen. Dann kommt etwas Butter auf den heißen Teller. Anschließend das Ei darauf aufschlagen und unbedingt das Eigelb mit einer Nadel o. ä. einstechen – ansonsten explodiert der Dotter, und die Mikrowelle muss aufwändig gereinigt werden. Teller also mit angestochenem Eigelb für 45 Sekunden bei höchster Stufe in die Mikrowelle geben. Ist das Ei anschließend noch zu glibberig, einfach 15-Sekunden-weise erneut hineinstellen. Salzen, pfeffern, guten Appetit!

SCHLIESSEN

Serie: Stromsparen

Wasser zu sparen ist das Gebot der Stunde. Die EU-Regeln geben es vor, und die Waschmaschinen-Hersteller unterbieten sich bei den Litermengen, mit denen ihre Waschgänge punkten sollen. Das Hauptargument lautet: Das Erwärmen von Wasser benötigt die meiste Energie. Also wird Wasser gespart und stattdessen die Waschprogramm-Dauer verlängert.

Allerdings strapazieren 2-3 Stunden in der Lauge jedes Gewebe und verkürzen seine Haltbarkeit. Und trotz langer Waschdauer sind Reinigungsleistung und Spülergebnis am Ende oftmals unbefriedigend. Die Kleidungsstücke muffeln – selbst, wenn sie an frischer Luft getrocknet wurden. Nicht selten reagieren Kinder allergisch auf die verbleibenden Seifenreste in Hemden, Hosen und Unterwäsche.

Da hilft auch die stereotype Zusatzempfehlung, die Waschmaschine zum Stromsparen auf jeden Fall immer ganz voll zu beladen, wenig, im Gegenteil. Kontraproduktiv, nachgerade ungesund ist es auch, die Waschmittelmenge zu erhöhen oder Hygienespüler einzusetzen. Letztere sind nachgewiesene Allergieauslöser und nicht zuletzt sehr schädlich für die Umwelt.

Wenn Sie also noch eine alte Waschmaschine haben, investieren Sie lieber in deren Reparatur, die wir fachmännisch übernehmen. Zum Stromsparen empfehlen wir:

  • Wenn möglich, schließen Sie Ihre Waschmaschine an den Warmwasseranschluss an. So muss die Maschine das Wasser nicht elektrisch erhitzen. Wir übernehmen das gerne für Sie.
  • Sparen Sie sich die Vorwäsche. Die ist in den meisten Fällen wirklich nicht nötig.
  • Schalten Sie die Waschmaschine ab, sobald das Waschprogramm beendet ist.
  • Bedenken Sie, dass auch Zeitvorwahl durch den langen Stand-by-Vorlauf zusätzlich Strom benötigt.

 Mit allen Fragen können Sie gerne jederzeit zu uns kommen!

 

SCHLIESSEN

Einer für (fast) alles

Haben Sie schon einen Radierschwamm unter Ihren Putzmitteln? Wenn nicht, wird es höchste Zeit, denn der kleine Fleckenteufel aus gehärtetem Melaminharz entfernt selbst Kuli auf Raufasertapete. Und das ganz ohne Chemie, allein durch Reiben: Fugen werden wieder weiß, hartnäckige Tee- und Kaffeeflecken verschwinden aus Tassen, schmutzige Fingerabdrücke von Vorhängen.

Passen Sie aber bei empfindlichen (Hochglanz-) Oberflächen auf: Probieren Sie den Schmutzradierer hier erst vorsichtig an einer verdeckten Stelle aus, um sicher zu sein, dass sie nicht stumpf wird. Aber nicht zu verwechseln mit den Krümelchen, die sich beim Einsatz vom Radierschwamm pulverig lösen können. Wischen Sie diese Harzpartikel am Ende einfach mit einem feuchten, sauberen Tuch weg.

SCHLIESSEN

Dampf spart Strom!

Wenn Sie Kartoffeln oder Eier kochen, müssen diese auf keinen Fall in Gänze mit Wasser bedeckt sein – die Hälfte bis ein Drittel der dafür nötigen Wassermenge und ein gut schließender Topfdeckel genügen. Denn der Kochvorgang funktioniert auch im entstehenden Dampf. Aber Vorsicht: Achten Sie gerade bei Kartoffeln darauf, dass sich nicht das ganze Wasser verflüchtigt – angebrannte Salzkartoffeln sind kein großer Genuss!

SCHLIESSEN

Erreichbarkeit per Telefon oder E-Mail

Bei Interesse für ein gemeinsames Beratungsgespräch zu Kücheneinrichtungen, sowie sämtlichen Produkten und Dienstleistungen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch oder online. Unsere Montagen- und Reparaturdienste stehen für Sie im vertrauten Zustand zur Verfügung. Auch mit geschlossenem Fachgeschäft sind wir für Sie regulär erreichbar. Ihre Küchenplanung übernehmen wir gerne nach Ihrem Telefonat oder E-Mail. Auch ein Aufmaß vor Ort können wir – nach genauer Absprache – realisieren.

Wir hoffen auf eine baldige Besserung der Lage und wünschen Ihnen bis dahin viel Kraft und Gesundheit.

SCHLIESSEN

Küchenspüle in Weiß

Nicht ohne Grund ein traditionelles Kücheninventar: Hochwertige Keramikspülen sind wirklich hart im Nehmen. Das Steinzeug ist den hohen Anforderungen, die an Küchenmaterialien gestellt werden, bestens gewachsen. Es ist pflegeleicht, strapazierfähig, hygienisch, druckfest, schlagfest und unempfindlich gegen Feuchtigkeit und Haushaltschemikalien aller Art. Auch Messerschneiden sind einem solchen Spülstein nicht gewachsen und können, daran aufschlagend, stumpf werden. Weiße Keramik bekommt allerdings schnell Flecken und nimmt auch Metallabrieb von Edelstahltöpfen schnell an. Hier also besser Vorsicht walten lassen und z. B. keine Schwarztee-Beutel darin abtropfen lassen. Ist es schon geschehen, können Sie sich getrost mit rauher Schwammseite, Natron oder auch Cerankochfeldreiniger an die Fleckenentfernung wagen.

SCHLIESSEN

Von wegen Schwarzsehen –

Schwarze Küchenfronten sind gar nicht so düster wie man meinen könnte. Gerade im Kontrast mit Echtholz oder Holznachbildungen entsteht ein natürlicher Look-and-Feel und eine wertige Ausstrahlung. Wie in der Mode macht sich Schwarz auch bei Küchenmöbeln mit Allem gut. Wer es besonders dramatisch mag, kombiniert sogar mit Weiß. In diesem Beispiel sorgt eine strahlend weiße Lichtleiste unter den schwarzen Hängeschränken für Kontrast und Helligkeit.

Denn Schwarz schluckt Licht, das ist klar. Kleine, dunkle Räume macht eine Küche in Schwarz noch finsterer. Umso mehr, wenn die Einbauküche in mattem Schwarz geplant wurde. Im Gegensatz dazu spiegeln schwarze Hochglanzfronten das vorhandene Licht und wirken daher weniger dunkel. Allerdings ist an ihnen auch jeder Fingerabdruck sichtbar.  Mattschwarze Küchenfronten, bei denen sogar die Maserung des Holzes durchscheint, besitzen dagegen eine wärmere Ausstrahlung.

Eins ist klar: Küchen in Schwarz sind ein Küchentrend – und dennoch immer noch ausgefallen. Besitzer schwarzer Küchen bringen damit ihr besonderes Stilbewusstsein zum Ausdruck. Wenig verwunderlich, wenn es sich bei ihnen um Architekten handelt – die Berufsgruppe, die mehrheitlich in Schwarz auftritt. Was nicht heißt, dass nicht auch jede(r) Andere schwarzes Küchendesign zuhause haben darf. Von uns bekommt jeder eine Küche in Schwarz! Rufen Sie uns einfach an :-)

 

SCHLIESSEN

gelectra logo

Elektro Bäumker

Münsterstr. 87

49477 Ibbenbüren

Telefon: 05451 / 972 190 - E‑Mail|Impressum | Datenschutz|Anfahrt

asdadaDd

Wir sind datensparsam und achten auf Ihre Privatsphäre.
Wir nutzen nur die technisch notwendigen Dienste, um Ihnen ein optimales Erlebnis bereitstellen zu können. Wir setzen weder eigene Cookies ein, noch verarbeiten wir persönliche Daten.

Mit der Nutzung dieser Seite sind Sie damit einverstanden.
Lesen Sie unter Datenschutz mehr dazu.